Produkttest: "Paleo Jerky" vom grasgefütterten Angus-Rind

Kurz und knapp zusammengefasst bedeutet "Paleo" hochwertige Tierprodukte, viel Obst und Gemüse, Nüsse, kein Getreide, keine Hülsenfrüchte und keine industriell verarbeiteten Produkte. Im Zentrum steht vor allem die Qualität der Lebensmittel.
Paleo ist keine Diät, sondern eher ein Lebensstil und wird in der Food-Blogger-Szene heiß diskutier.

Ich selbst lebe nicht nach der Paleo-Diät oder besser gesagt nach dem Paleo-Lebensstil, wie ihr ja durch meine anderen Rezepte sehen könnt. Jedoch ist besonders der Ansatz, dass die Qualität der Lebensmittel im Vordergrund stehen sollte, sehr interessant.
Wir versuchen immer darauf zu achten, wo unsere Lebensmittel herkommen, also was regional ist und was gerade Saison hat. Gerade bei tierischen Produkte, wie Eiern und Fleisch, achten wir auf die Haltung und wo es herkommt.
Natürlich ist es heutzutage nicht immer einfach, herauszufinden woher Lebensmittel stammen und wie sie angebaut/gehalten werden. Jedoch lohnt sich der Aufwand, dies zu erforschen und auch ein mal im Umkreis zu schauen, wo ihr Regionales kaufen könnt.


Jetzt habe ich für euch mal das sogenannte Paleo Jerky getestet. Dieses getrocknete Fleisch stammt von grasgefüttem Angus-Rind aus Schottland. Die Rezeptur stammt aus Südafrika und ist auch als "Biltong" bekannt.
Das Paleo Jerky könnt ihr online unter http://www.paleojerky.de/#paleo-beef-jerky erwerben und dann als Abonnement monatlich erhalten.


Ich habe eine 170g Packung von Paleo Jerky kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, um das Trockenfleisch zu probieren und hier findet ihr auch ein Paleo-Gericht damit.
Alles, was ihr in diesem Artikel lest, ist meine eigene Meinung und Paleo Jerky hatte keinen Einfluss auf den Verlauf und Inhalt meines Testberichts.

Das ist drin:

100% grasgefüttertes Rindfleisch
Gewürze (Schwarzer Pfeffer, Salz, Koriander)
Essig
Worcester Sauce
(enthält Sellerie)

Die durchschnittliche Nährwert beträgt 240kcal pro 100g des Beef Jerkys und davon sind 46g Eiweiß.
Das Fleisch ist also eine gesunde Proteinquelle.
"Das von uns verwendete Premium-Fleisch wird direkt aus der Unterschale geschnitten, für 28 Tage abgehangen und dann etwa drei Tage lang auf schonende Weise getrocknet - bei nur 35 Grad und konstanten 28% Luftfeuchtigkeit. Danach wird unserem Paleo Jerky in speziellen Kühlschränken noch weitere Feuchte entzogen, bevor es in den Zuschnitt kommt"
Mehr Infos bekommt ihr auf der Paleo-Jerky-Website und auf ihrer Facebook-Page.

Die Verpackung:

Das Fleisch ist in eine schwarze Tüte eingeschweißt, welche hochwertig hergestellt wirkt und über einen durchsichtigen Bereich freie Sicht auf das Produkt gibt. Die Verpackung ist optisch ansprechend, aber schlicht gehalten. Es geht hier, wortwörtlich, um die inneren Werte. Die Verpackung verfügt zudem über einen Streifen zum Wiederverschließen. Allerdings mussten wir die Packung, wegen der Schweißnaht, mittig aufschneiden und konnten sie nicht wieder verschließen. Dafür gibt es ja aber Gummibänder und Clips ;)


So schmeckts:

Schon beim Öffnen der Packung, riecht man die Gewürze und die Fleischstreifen sehen sehr appetitlich aus. Man möchte gleich reingreifen und probieren. Und genau das tat ich auch!
Vorweg muss ich sagen, dass ich von der Konsistenz her eigentlich kein Steak mag, und auch wirklich sehr mäkelig bin, wenn es darum geht, ob Fleisch sehnig und zäh ist.
Das Beef Jerky ist jedoch super zart und angenehm fest, durch die Trocknung. Man erkennt sofort, dass das Fleisch naturbelassen ist und nur zugeschnitten wurde.
Die Gewürze unterstreichen den Eigengeschmack des Fleisches total gut. Es ist sehr aromatisch und schmeckt etwas kräftiger als das Rindfleisch, dass ich sonst gewohnt bin. Dennoch ist es milder als Wild.
Ich habe zuvor noch nie Trockenfleisch gegessen und kannte nur getrocknete Salami und ähnliches. Das Paleo Jerky schmeckt mir aber sehr gut und ich habe total Lust darauf bekommen, es in ein Gericht einzubauen! Dafür muss ich fast unseren Kühlschrank bewachen, damit noch etwas vom, bei uns hoch begehrten, Trockenfleisch übrig bleibt.

Preise und Abonnement:

Wie schön erwähnt, könnt ihr das Paleo Jerky im Abo bestellen. Hierfür könnt ihr zwischen 150g, 300g und 450g monatlich auswählen.
150g kosten monatlich 13,50€
300g kosten monatlich 25,00€ 
450g kosten monatlich 36,50€
Es gibt keine Versandkosten (auch nicht in die Schweiz oder nach Österreich) und man kann jederzeit per Email vom Abonnement zurücktreten.

Wenn ihr erst ein mal probieren möchtet oder Interesse an nur einer einmaligen Lieferung einer 150g Packung habt, so könnt ihr diese separat für 14,90€ bestellen.

Alle weiteren Infos findet ihr ebenfalls auf der Website von Paleo Jerky.

Fazit:

Der Paleo Lebensstil ist im allgemeinen nichts für mich, aber ich achte auch darauf, dass ich nicht unnötig viele tierische Produkte esse und wenn, dass diese aus guter Haltung kommen und Qualität haben.
Beim grasgefütterten Rind, welches zum Paleo Jerky wird, ist die Qualität der Fütterung sehr gut. Von Natur aus sind Rinder Grasfresser, eine reine Grasfütterung ist also artgerecht. Wie das Tier gehalten wurde, sagt das zwar nicht aus, aber immerhin werden sie nicht auf die schnelle mit Getreide gemästet, damit sie möglichst schnell, möglichst viel zu sich nehmen. Zudem enthält grasgefüttertes Fleisch viel mehr der guten Omega-3-Fettsären!
Geschmacklich ist das Beef Jerky wirklich top und hat etwas richtig Eigenes. Durch die Würze lässt es sich nicht nur pur genießen, sondern auch prima in Gerichte einbauen. Für mehr Ideen, wie ihr Paleo Jerky in eure Mahlzeiten einbauen könnt, schaut doch mal auf ihrer Facebook Seite vorbei.

Kommentare:

  1. Ohh ich liebe Jerky, kenne es aus unseren Canada Urlauben-so lecker. Und dann noch von hoffentlich glücklichen Rindern, das ist ja echt super.

    Danke für die Vorstellung.

    Liebe Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kannte Jerky noch gar nicht, bzw. hab es vorher noch nie gegessen.
      Aber das ist wirklich sehr lecker! :)

      Und gerne ;)

      Liebe Grüße,
      Helen

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, Anregungen und Feedback. Also lasst euren Gedanken freien Lauf ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...